Bereits mit Mitte Zwanzig (2003) kam ich – im Rahmen meiner langjährigen beruflichen „Heimat“, der Hotellerie -
das erste Mal mit Systemischen Aufstellungen in Berührung, welche mir völlig neue Blickwinkel und Sichtweisen
in Bezug auf mein eigenes Leben aufzeigten.

Fünf Jahre später wurde ich auf einer Reise „aus heiterem Himmel“ dahingehend inspiriert, mich auf den Übungsweg
der Meditation einzulassen.

 

Persönliche Krisen, Nöte und „Sackgassen“ ließen mich immer
wieder neugierig mit verschiedensten Methoden weiterforschen
sowie diverse Zugänge ausprobieren.


Eine der wesentlichsten Erfahrung war - und ist immer wieder -
eine Spezialform der geistlichen Begleitung, welche Herzensebene
sowie Intuition gleichermaßen miteinbezieht:  
Einfühlsam Begleiten von und bei Dr. August Höglinger.

Weiters beschloss ich, zusätzlich mein Verständnis für menschliche
Probleme praktisch, sowie vor allem auch theoretisch zu vertiefen
und absolvierte die Ausbildung für
systemische und prozessorientierte Lebens- & Sozialberatung.

Eine Vorliebe für persönlichen Gestaltungsfreiraum führte mich 2015 schlussendlich in die Selbständigkeit

Ich sehe es als meine Berufung, Menschen zu begleiten und zu beraten, die ebenfalls ein Bedürfnis
verspüren, mehr aus ihrer Mitte heraus zu leben; Menschen, die auf der Suche sind nach
einem glücklichen, selbstbestimmten und
freudvollen Leben